eva reiff training moderation coaching

coaching reiff stuttgart

In der kollegialen Beratung tauschen sich die Teilnehmer nach einem bestimmten Ablauf aus und suchen Lösungen für aktuelle Herausforderungen eines Kollegen / Fallbringers. Davon profitieren beide Seiten: Der Fallbringer erhält wichtige Impulse für seine aktuellen Herausforderungen. Die anderen Teilnehmer lernen ebenso von den Praxisfällen der Kollegen und bauen ihre eigene Beratungskompetenz aus.

  •  Mit dem lösungsfokussierten Vorgehen wird der Lösungsfindungsprozess für den Fallbringer so gestaltet, dass dessen Kompetenz gesehen und bestärkt wird. Der „Fallbringer“ wird unterstützt, eine gute Lösung für sich zu finden.
  • Die Kollegen werden aktiv eingeladen, ihre eigenen Kompetenzen und Erfahrungen einzubringen und gleichzeitig darauf zu achten, dass es um eine gute Unterstützung für den Lösungsfindungsprozess des Kollegen geht. Dadurch wird den Führungskräften wieder bewusst, dass die eigenen Lösungsideen nicht zwingenderweise die richtigen für andere Menschen sind.
  • Von Beginn an wird die Aufmerksamkeit auf Handlungsoptionen für den Fallbringer gerichtet. Die schwer veränderbaren Rahmenbedingungen, die den Führungskräften in einem Unternehmen das Leben manchmal schwer machen können, sind nicht im Fokus der Gespräche – wenn überhaupt, dann nur der bestmögliche Umgang mit diesen.
  • Das Ergebnis der kollegialen Beratung ist die Klarheit beim Fallbringer, was sein nächster Schritt sein wird, den er mit Zuversicht angehen kann.